Zwischen dem Schreiben eines Textes und seiner Veröffentlichung können Tage, manchmal aber auch Monate liegen – letzteres gilt für diesen Beitrag. Die Schmerzen von damals sind nicht mehr da, die Herausforderung, das Gute im Alltag immer wieder bewusst wahrzunehmen, ist geblieben. Übung macht aber auch hier den Meister! Aber lies selbst: http://www.lydia.net/index.php?id=711

Schreibe eine Antwort

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

Erforderlich