Und weil es so schön war, gibt es heute noch eine zweite Garten-Geschichte für euch. Sie stammt ursprünglich von Stefan Hammel, dessen Buch „Der Grashalm in der Wüste“ ich wärmstens empfehlen kann!
P1140957Die heutige Geschichte handelt von Herrn Rech, einem begeisterten Gärtner. Jeden Tag ist er in seinem Garten zu Gange, jätet Unkraut, recht Laub zusammen, arbeitet den Boden durch. Eines schönen Tages laufen zwei ältere Damen an seinem Garten vorbei. Sie werfen sich vielsagende Blicke zu. „Hat dieser Herr Rech nichts Besseres zu tun, als den ganzen Tag Blumen zu gießen?“ Kopfschüttelnd gehen sie weiter.
Herr Rech hat die Bemerkung aufgeschnappt. Er ist empört. So etwas muss er sich nicht nachsagen lassen – er nicht! Er hat schließlich noch genug andere Dinge zu tun. Am nächsten Tag steht er früh auf und fährt ins Büro. Er macht viele Überstunden; sein Chef ist begeistert. Am Wochenende hört er, wie zwei Nachbarn sich unterhalten. „Der Garten von Herrn Rech ist eine Schande für unser schönes Dorf! Wie kann er ihn nur so verwahrlosen lassen?“
Also beschließt Herr Rech, am nächsten Morgen noch früher als sonst aufzustehen. Er arbeitet im Büro ohne Pause bis zum Abend durch und geht anschließend in seinen Garten. Da hört er, wie zwei Spaziergänger halblaut mit einander reden. „Das ist mir ja einer! Er hat vier kleine Kinder. Aber statt mit ihnen Zeit zu verbringen, ist er bis spät abends hier im Garten und hackt die Beete durch … das ist doch unmöglich!“
Seit diesem Tag steht Herr Rech noch früher auf. Vor Dienstbeginn arbeitet er im Garten, danach arbeitet er im Büro ohne Pause bis zum späten Nachmittag durch. Wieder daheim hilft er seiner Frau im Haushalt und spielt mit den Kindern. Am Abend fällt er todmüde ins Bett. So geht es eine ganze Zeit, bis er eines Tages nicht mehr aufsteht. Ein Herzinfarkt hat seinem Leben ein Ende gesetzt. Noch in der gleichen Woche findet die Beerdigung statt. Viele Leute aus dem Dorf begleiten ihn auf seinem letzten Weg. Und man hört sie zueinander sagen: „Der arme Herr Rech – was hat er nun von seiner ganzen Schafferei gehabt?“

Schreibe eine Antwort

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

Erforderlich