Ich freue mich jedes Mal, wenn Menschen sich selbst die Erlaubnis geben, zu träumen. Es begeistert mich, wenn Träume sein dürfen. Mehr noch: Wenn sie wachsen, konkret und letztlich sogar wahr werden.
Eine Freundin erlebt gerade die Wahrwerdung eines Traums. Während ich dies hier schreibe, ist sie auf dem Weg nach Bulgarien. Dort hilft sie ein paar Wochen bei Animalhelp Asenovgrad aus. Sie hat geträumt. Dieser Traum hat sie beflügelt, aber er hat sie auch einiges gekostet: Energie, Zeit, Geld, Mut …
Sie erlebt es gerade hautnah, dass man einen Weg zurücklegen muss, um sein Ziel zu erreichen – innerlich, aber auch äußerlich. Für ihren Traum, Tieren zu helfen, ist sie bereit, stundenlang mit Zug, Bus und Flugzeug unterwegs zu sein. Sie lässt ihre Lieben die Zeit über daheim zurück, investiert Geld und ihr Herz. All das ist nötig, um einen Traum – ihren Traum – wahr werden zu lassen.
In diesem Sinne: Ich ziehe meinen Hut vor dir, du mutige Träumerin! Und ich wünsche dir für diese besondere Reise nur das Beste: Inspiration, Kraft, Freude, Mut und ein Herz, das vor Begeisterung Purzelbäume schlägt!

 

Schreibe eine Antwort

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

Erforderlich