„Herr, ich danke dir dafür, dass du mich so wunderbar und einzigartig gemacht hast!“ – Die Bibel, Psalm 139,14a

Oft schauen wir – oder ich zumindest – primär auf das, was nicht so ist, wie ich es gerne hätte: Das fängt beim Aussehen an, hört da aber definitiv nicht auf! Wenn ich mit meinen Überzeugungen anecke, wünschte ich manchmal, ich wäre anders – mehr Mainstream, angepasster. Gleichzeitig möchte ich meine Werte etc. auch nicht aufgeben, aber genau das wäre der Preis, den ich zahlen müsste. Was meinen Körper angeht: Da habe ich die letzten Monate viel über mein Gewicht geschimpft. Und merke, wie dieses Makelsuchen auf meine Tochter überschwappt. Deshalb entscheide ich mich fürs Dankbarsein – und lade euch ein, mit einzustimmen ist Dankbarsein dafür, wie ihr gemacht seid: wunderbar und einzigartig! Lasst uns den Blick auf das lenken, was stärkt.

PS: Filmtipp – die Dokumentation „Embrace“ ist absolut sehenswert, wenn es um die Annahme des eigenen Körpers geht!

Schreibe eine Antwort

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

Erforderlich