Den Kopf in den Sand stecken? Trotzig den Rebellen raushängen lassen? Das sind zwei gängige Reaktionen auf ungebetene Herausforderungen. Nur bringen sie uns im Normalfall nicht weiter. Weitaus hilfreicher: sich fragen, was für Möglichkeiten man hat. Optionen ausloten. Neue Möglichkeiten entdecken. Bedeutet mehr Arbeit, mehr Hirnschmalz, aber es kann so viel Gutes daraus entstehen, dass sich die Arbeit lohnt.
Wo stehst du gerade vor Herausforderungen? Wie gehst du mit ihnen um?
Solltest du Unterstützung brauchen, dann melde dich gerne. Online-Coachings bieten hierfür eine tolle Möglichkeit – ortsunabhängig, flexibel, maßgeschneidert.

Seit einigen Monaten gibt es MINDO, das Online-Magazin rund um Seelsorge, Coaching und Lebensberatung sowie heilsame christliche Spiritualität. Für MINDO schreibe ich regelmäßig Beiträge, den neusten findet ihr hier:

Coaching: Alltags-Berge zum Schrumpfen bringen

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Viel Spaß beim Lesen und Durchstöbern der MINDO-Website sowie einen guten Start in die neue Woche euch!

Das Wichtigste, wenn man etwas bewegen will (inklusive sich selbst): einfach starten!
Nachdem gesundheitliche Probleme mich über 2 Jahre vom regelmäßigen Sportmachen abgehalten haben, kann ich nun endlich wieder durchstarten. Nicht weil meine Ärztin mir – welch Offenbarung! – eröffnet hat, dass ich leider zu klein bin für mein Gewicht, sondern weil ich Sport liebe. Sport tut mir einfach gut. Habe ich deshalb auch immer Lust drauf? Nein. Vor ein paar Wochen habe ich wieder mit dem Laufen angefangen. (Und passend dazu direkt ein neues Laufshirt erstanden. Auf ihm steht: “Ich kann in Zeitlupe laufen. Was ist deine Superkraft?”) Ich merke, wie ich mich langsam steigere, die Laufintervalle länger werden und ich nicht mehr ganz so schnell ins Schnaufen komme – oder zumindest nicht mehr so stark. Jedenfalls gibt es immer einen (gefühlt) guten Grund, das mit dem Laufen auf den nächsten Tag zu verschieben: mal ist es zu kalt, dann zu warm, zu schwül, der Himmel zu (regen?)wolkenverhangen … Was mir hilft? Nicht groß nachzudenken, sondern einfach zu machen. Laufzeug anziehen und raus. Meine Regel: Wenn es nach fünf Minuten wirklich so schlimm ist, wie ich es mir vorher ausgemalt habe, darf ich umdrehen. War bisher aber noch nie der Fall. Im Gegenteil. Das Schlimmste ist der erste Schritt. Im meinem Fall beinhaltet das die Entscheidung, die Argumente, die gegen das Laufen sprechen, beiseitezulegen und mich startklar zu machen. Für dich kann es etwas ganz anderes sein. Jemanden um Unterstützung in einer Sache zu bitten beispielsweise. Oder …

VORWÄRTSLEBEN – den Namen habe ich vor über drei Jahren nicht gewählt, weil der so besonders cool oder hipp klang, sondern weil das mein Herzensthema ist: vorwärts leben. Auch und gerade in oder nach Herausforderungen. Nicht stehenbleiben, isolieren, in der Situation versacken oder gar in die Vergangenheit fliehen, in der alles so viel besser war. Mag sein, dass sich das Leben in eine Richtung verändert hat, die keine Freudenschreie auslösen. Gut möglich, dass es schwer ist, auch nur einen Hauch Positives zu entdecken. Aber ich bin davon überzeugt, dass es immer Gutes zu entdecken gibt. Manchmal vielleicht “nur” Kleinigkeiten – aber hey, besser Kleinigkeiten als gar nichts! Und ich glaube, dass wir uns üben können im Entdecken dieser guten Dinge. Und dass das unser Leben besser macht. Wohlgemerkt: Ich rede nicht davon, Dinge schönzureden! Absolut nicht. Ich bin davon überzeugt, dass es kaum etwas Schlimmeres gibt, als dieses Ohnmachtsgefühl, das einen überkommt und alle Energie frisst. Von der Ohnmacht in die Eigenmacht, von der Erstarrung Schritt für Schritt in die Aktion. Wenn das dein Wunsch ist, dann melde dich. Ich unterstütze dich gerne – vor Ort bei mir in Reinfeld oder auch online. Mein Wunsch für dich und für jeden Menschen ist, dass wir es schaffen, unser Leben vorwärtszuleben. Auf ein Ziel hin. Aktiv gestaltend. Und gerne gemeinsam.

Kann man persönliche Themen per Mail bearbeiten? Ist das nicht zu unpersönlich? Man kann! Hier das Feedback einer Online-Coaching-Klientin, das sich genau darauf bezieht:
“Ich war begeistert, dass sie ohne persönliche Treffen meine Problematik in den E-Mails verstanden und mir diesbezüglich gute und verständliche Rückmeldungen (Input, weitere Fragen/Ansatzpunkte) geben konnten.” – So erlebe ich es immer wieder. Wenn es nicht so wäre, würde ich es nicht anbieten!

Ein weiteres Feedback einer Online-Coaching-Klienting:
“Sehr positiv empfand ich die ehrliche Empathie und es ist Ihnen gelungen, dass ich mich selbst nun wichtiger nehme. Außerdem waren Gnade und Babyschritte wichtige Schlüsselbegriffe.” – Yeah, so genial. Und das alles in gerade mal 4 Wochen! Sich selbst wichtig nehmen hat nichts mit Egoismus zu tun, sondern mit Selbstliebe Die ist die Basis für alles, was wir tun. Aus ihr schöpfen wir die Kraft, um unseren Alltag zu wuppen und für andere da zu sein.

Cooles Feedback zum Online-Coaching:
“Ich hatte nicht mit Antworten in so kurzer Zeit gerechnet. Hat mich positiv überrascht. Keine fertigen Lösungen presentiert bekommen. Begleitung dabei, den eigenen Weg zu erkennen, und Mut zugesprochen bekommen, ihn zu wagen.”
Genau das ist mir wichtig: Menschen zu begleiten auf ihrem Weg. Und das geht meiner Meinung nach nicht mit 0815-vorgefertigten Standardschreiben. Daher ist jedes Coaching einmalig – und immer wieder spannend!
Herzliche Einladung, es selbst zu testen. Weitere Infos auf www.vorwärtsleben.de

Der Osterhase hat mir geflüstert, dass es für alle, die bis Ostern ein Online-Coaching buchen, als Dankeschön einen Rabatt von 50% gibt. Bedeutet 4 Wochen lang jede Woche eine Mail mit maßgeschneidertem Input, Fragen und Übungen rund um dein Coaching-Thema für gerade mal 49,- statt regulär 98,- Euro!
Ich wünsche euch schon jetzt eine schöne Osterzeit voll innerer Freiheit!

Kürzlich habe ich ehemalige Online-Coaching-Klienten gefragt, warum sie sich für (m)ein Online-Angebot entschieden haben. Hier eine der Antworten: “Der Zeitfaktor! Ich brauche keinen Weg zu fahren zum Coach, spare somit Benzin und Zeit; ich kann mir Zeit lassen, die Fragen zu beantworten, kann es länger bewegen. Manchmal tut es auch gut, Dinge bewusst zu schreiben da man mit der Formulierung an sich, für sich selber das Ganze auch nochmal reflektieren muss.”

Ihr wisst es: Ich liebe Online-Coachings! Vor allem weil ich immer wieder erleben darf, wie viel sich in gerade mal einem Monat bewegen kann. Interesse an weiteren Informationen? Lust, selbst ein Thema online mit mir zu bearbeiten? Dann melde dich gerne bei mir. Ich freu mich drauf, von dir zu hören!

Gerade schrieb mir eine Dame, die ein Online-Coaching bei mir gemacht hat, dass meine Mails “wie frischer Wind aus dem Norden” für sie waren. Kurze Zeit vorher schrieb sie: “Dafür, dass du hunderte Kilometer von hier entfernt bist, triffst du sämtliche Nägel haargenau auf die Köpfchen.” Solches Feedback tut gut und zeigt mir wieder einmal, was online möglich ist: Veränderung, neue Perspektiven, Ermutigung …