Kürzlich las ich, dass die Zahl der Suizide in den letzten Wochen drastisch gestiegen ist. An anderer Stelle war von der erhöhten Rückfallquote von Alkoholikern die Rede, da viele Selbsthilfegruppen aktuell keine Angebote am Start hätten. Und auch so gehen viele von uns auf dem sprichwörtlichen Zahnfleisch. Diese Corona-Sache ist kein Sprint, wo man einfach kurz kräftig durchpowert, sondern wohl eher ein Marathon, der viele aus ganz unterschiedlichen Gründen und auf ganz unterschiedlichen Ebenen enorm aufreibt. Lange Vorrede, um zum eigentlichen Punkt zu kommen: Bitte habt ein Auge auf euch und auch auf eure Mitmenschen. Seht zu, dass ihr eure Energietanks immer wieder mal checkt und wo nötig auffüllt. Und ganz wichtig: euch Unterstützung holt, wenn ihr selbst an irgendeinem Punkt nicht weiterkommt. Versprecht ihr mir das? Danke.

Kommentare sind geschlossen.