Schon mal von “Streakrunning” gehört? Wichtig: Streak-, nicht Steak! 🙂 Wer Streakrunning betreibt, geht jeden Tag laufen. Jeden Tag, ohne Unterbrechung. Sobald man einen Tag auslässt, ist der Streak unterbrochen und man muss einen neuen starten. Es geht also darum, möglichst viele Tage (es gibt Menschen, die einen mehrjährigen oder sogar jahrzehntelangen Streak haben!) hintereinander zu laufen. Das Minimum liegt nach offiziellen Richtlinien bei einer Meile am Tag, also 1,6 km. Ich möchte das auch mal versuchen – aber erst, wenn die kalte Jahreszeit vorbei ist.

Während also Pläne für den Frühling geschmiedet werden, frage ich mich, ob es nicht auch andere Streaks geben könnte. Wie wäre es beispielsweise mit einem Dankbarkeits-Streak oder einem Selbstsorge-Streak oder einem Ich-liebe-dich-sagen-Streak oder einem Lese-Streak oder …? Was denkt ihr – wäre das was? Vielleicht im Dezember oder direkt im neuen Jahr? Was wäre euer Favorit? Ich bin gespannt!

Kommentare sind geschlossen.